Ablauf der Corona-Impfung mit BioNTech in unserer Praxis
Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern,
wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen ab 07.06. ein Impfangebot in unserer Praxis gegen das Corona Virus machen können.
Da wir nur wenige Prozent unsere Zielgruppe impfen dürfen, bieten wir vorerst jedem an, sich einen Termin bei uns zu buchen. Allerdings werden diese Termine sehr beschränkt sein, da für uns die Impfung zwar eine gesellschaftliche Aufgabe, diese für uns aufgrund des hohen bürokratischen Aufwandes und der geringen Bezahlung aber nicht wirtschaftlich ist.
Wer darf sich impfen lassen?
Da die Impfpriorisierung am 07.06. aufgehoben wurde, dürfen sich alle Menschen ab 12 Jahre impfen lassen. Wenn Sie von Covid-19 genesen sind, dürfen Sie sich 4 Wochen nach Ende der Symptome bereits impfen lassen, 6 Monate nach der Infektion sollten Sie sich aber auf jeden Fall impfen lassen.
Wir impfen Sie nicht, wenn Sie:

  • am Tag der Impfung krank sind und Fieber haben
  • wenn Sie einen anaphylaktischen Schock (schwere allergische Reaktion) in der Vorgeschichte hatten
  • wenn Sie schon einmal allergisch auf eine Impfung reagiert haben
Impfungen von Jugendlichen gegen Corona. Soll ich oder soll ich nicht?
Aktuell gibt die STIKO für Kinder- und Jugendliche ab 12 Jahren KEINE generelle Impfempfehlung.
Eine Impfung gegen Corona wird empfohlen für: Kinder mit bestimmten Vorerkrankungen (z.B. Mukoviszidose, Diabetes mellitus, starkes Übergewicht mit BMI >30, u.a.), Kinder im Umfeld von Personen, die sich selbst nicht schützen können und Jugendliche mit arbeitsbedingt erhöhtem Expositionsrisiko.
Ich würde allen Jugendlichen ohne Vorerkrankungen aufgrund des geringen Risikos für einen schweren Covid-19 Verlauf und der aktuell sehr niedrigen Inzidenzrate ein Abwarten empfehlen, bis wir bessere Daten zur Sicherheit des Impfstoffes haben. Wir impfen aber auch jede(n) Jugendliche(n), die/der trotz der noch unsicheren Datenlage gerne von uns geimpft werden möchte. Bei Fragen zur Impfung sprechen Sie uns gerne darauf an.
Welchen Impfstoff verwenden Sie
Wir impfen mit dem m-RNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech
Wie bekomme ich einen Impftermin?
Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über unsere Online Terminbuchung (Link am Ende dieser Seite. Bitte vorher alles lesen!).
ACHTUNG: Aktuell können nur Erwachsene ein ClickDoc Konto erstellen. Wenn Sie einen Termin für Ihr Kind buchen möchten, dann tuen Sie dies bitte unter Ihrem Namen und wählen beim Buchen des Termins den Filter “Für Andere”, dann können Sie den Termin für Kind buchen. Danke.
Eine telefonische Terminvergabe findet NICHT statt. Unsere Mitarbeiter können keine Termine per Telefon buchen! Bitte sehen Sie daher von Anrufen für die Terminvergabe in unserer Praxis ab, da Sie damit sonst unsere eh schon sehr belastete MFA am Telefon vollständig überlasten würden, und dies auf Kosten unserer regulären Sprechstunde und Patienten gehen würde.
Wenn Sie von uns die erste Impfdosis erhalten, dann geben wir Ihnen automatisch einen Termin für die zweite Impfung mit (aktueller Abstand 4 Wochen zur ersten Impfung). Diesen 2. Termin müssen Sie nicht online buchen!.
Kann ich auch einen Termin für eine reine 2. Impfung buchen?
Wir vergeben gelegentlich auch Termine für reine 2. Impfungen. Diese Termine können Sie ebenfalls online unter “2. Corona Impfung” buchen. Diese Termine bieten wir allerdings nur wenige an. Wenn Sie spontan sind, können Sie uns aber gerne eine Email schreiben unter: coronaimpfung@kinderarzt-cuxland.de Wenn wir Impfstoffe über haben oder Patienten nicht zur Impfung erscheinen, werden wir Sie für eine spontane Impfung dann kontaktieren. Bitte geben Sie daher eine Telefonnummer an, unter der Sie zu erreichen sind!.
Online sind keine Termine mehr frei, was kann ich machen?
Wir geben immer nur eine bestimmte Anzahl an Terminen für die Buchung frei. Am besten Sie folgen uns auf Facebook. Wir werden bei wieder verfügbaren Terminen auf Facebook darüber informieren. Aber natürlich auch auf unserer Webseite, über unsere PraxisApp und über Instagram.
Ich habe einen Termin gebucht, was muss ich mitbringen
Bitte bringen Sie folgende Dinge zu Ihrem Impftermin ausgefüllt und unterschrieben mit:
Ganz wichtig: Seien Sie bitte pünktlich!
Wenn Sie Ihren Impftermin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte immer frühzeitig ab. Wenn Sie nicht erscheinen ohne abzusagen, dann müssen wir Ihre Impfdosis verwerfen und das wäre zu Zeiten von Impfstoffmangel extrem unsolidarisch!
Wie läuft die Impfung in der Praxis ab?
Zuerst nehmen wir Ihre Daten auf (Krankenkassenkarte bitte unbedingt mitbringen!) und überprüfen Ihre vorher ausgefüllten Anamnese- und Aufkklärungsbögen.
Wenn Sie keine Fragen mehr zu der Impfung haben, werden Sie in einem unserer Behandlungszimmer von unserer MFA mit BioNTech geimpft.
Sie erhalten von uns neben der normalen Dokumentation der Impfung in Ihrem Impfpass einen QR Code. Dieser Code ist für den digitalen Impfpass
Im Anschluss an die Impfung sind 15 Minuten Wartezeit empfohlen (diese Empfehlung gilt übrigens für jede Impfung, die sie jemals erhalten haben). Sie dürfen diese Wartezeit gerne bei uns verbringen. Wenn Sie dies nicht möchten, steht es Ihnen natürlich auch frei, direkt nach der Impfung nach Hause zu gehen.
Was muss ich noch wissen?
Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) überwacht die Impfstoffsicherheit durch eine App (SaveVac 2.0), in der Sie Ihre Symptome nach der Corona Impfung dokumentieren können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die App installieren und verwenden würden um die Sicherheit der Corona-Impfung noch weiter zu verbessern.
Und wo kann ich jetzt den Termin buchen?
Einen Impftermin können Sie bei uns hier buchen:
ACHTUNG: Corona Impftermine können ausschließlich über die Terminoption “Corona 1. Impfung mit BioNTech” gebucht werden. Sind keine Termine mehr wählbar, warten Sie bitte, bis wir auf Facebook, über unsere PraxisApp, Instagram oder die Webseite neue Termine bekannt geben!
online Terminbuchung
Corona-Impfung in Schwangerschaft und Stillzeit
Aufgrund der häufigen Nachfrage bei mir in der Praxis habe ich den aktuellen Stand (17.05.2021) zu den Empfehlungen für Schwangere und stillende Mütter bezüglich einer Corona Impfung zusammengefasst.
STIKO Stellungnahme zur Corona-Impfung bei Schwangeren:
“Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Schwangerschaft liegen aktuell sehr limitierte Daten vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht. Eine Impfung in der Schwangerschaft ist jedoch keine Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch. Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände kann nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon angeboten werden. Zur Zeit werden die vorliegenden Daten für eine COVID-19 Impfung in der Schwangerschaft systematisch aufgearbeitet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe gegen COVID-19 für die Schwangere und das ungeborene Kind, sowie die Erkenntnisse zu Einflussfaktoren auf einen möglichen schweren Verlauf bei COVID-19 Erkrankung in der Schwangerschaft. Die genannten Aspekte werden dann einer Nutzen-Risiko-Bewertung unterzogen. Ergebnisse dieser STIKO-Analyse und Bewertung sind ab Ende August zu erwarten.” (Stand 27.07.21)

Quelle: RKI: Was ist bisher zur COVID-19-Impfung in Schwangerschaft und Stillzeit bekannt?

STIKO Stellungnahme zur Corona-Impfung in der Stillzeit
“Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Stillzeit liegen aktuell nur wenige Daten vor. Insbesondere gibt es keine Daten zur Sicherheit für das gestillte Kind und für die Wirkung der Impfung auf die Milchproduktion. Die STIKO hält es jedoch für sehr unwahrscheinlich, dass eine Impfung der Mutter während der Stillzeit ein Risiko für den Säugling darstellt. Hierzu wird auch auf die gemeinsamen Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM), der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) und der Nationalen Stillkommission (NSK) verwiesen: Gemeinsame Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM), der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) und der Nationalen Stillkommission (NSK) zur Impfung von stillenden Frauen gegen SARS-CoV-2

Quelle: Epidemiologisches Bulletin 16/2021 – RKI

“Der potenzielle Nutzen der Impfung überwiegt bei Stillenden mit erhöhtem COVID Risiko die theoretischen Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Impfung deutlich.”